Toms Flug am Dienstag, 22.08.2017

Vorheriger am 17.08. / Nächster am 23.08. im Flugbuch 2017 | Flugbuch Hauptseite | d'Allgäuer Flugbücher

Nr.

652

Gerät

Drachen

Startplatz  

Tegelberg

Landeplatz  

Tegelberg

Startzeit

17:20

Flugzeit

0:50

Höhenwind  

NW

Nochmal Nachmittagsurlaub

Gleiches Vorspiel wie beim letzten mal: mein Chef versteht...
Am Lager angekommen bin ich angenehm überrascht: ich hatte letzte Woche Robi schon beim Pinseln angetroffen, aber jetzt strahlt das Lager in schönstem Lufthansaweiß. Danke Robi!
Gegen 16:30 fast fertig zum Start wird Startverbot wg. Rettungseinsatz gegeben. Es ist die Rede von einer Kollision zwischen einem Drachen und einem GS. Aber keiner hier oben hat was gesehen und nichts genaues weiß man erst mal nicht. Der Hubi kommt und dreht Suchschleifen im Hornburgbereich, landet schließlich nördlich der Talstation und stellt die Turbine ab.
Man wartet. die letzte Bahn um 17:30 kommt näher, ja selbst die Basis die schon den Säulinggipfel bekleidet bildet sich auch gefühlt 100m über Start und droht näher zu kommen. Ich bin schon drauf und dran abzubauen, da kommt die erlösende Freigabe und den Piloten ginge es wohl auch gut.
Fliegerisch wird das heute nur ein bisschen rumschippern zwischen Schönleiten und Säuling, mal etwas über Start, mal drunter. Wie ich so am Westgrat bastle erinnerre ich mich, dass vor langer Zeit, als man quasi ständig zum Fliegen ging, die Hälfte der Flüge genau diesen Charakter hatte. Jetzt suche ich mir die Tage schon aus und komme daher selten in die Verlegenheit am Westgrat tiefe Kreise ziehen zu müsssen. Ich kann fast eine Stunde rausschinden und entscheide mich ausnahmsweise für die Landung draußen, da einige Gleitis am LP mir mit ihren Aufziehübungen zeigen, dass der Wind erstens eher entlang der Tegelbergstr. hochbläst und außerdem stark genug, dass sie fast mühelos den Schirm oben halten können.
Nun, wenn ich dann draußen schon viel Platz habe und mäßigen Wind, dann könnte man ja wieder mal anfangen auf den Füßen zu landen. Es gelingt prompt auch ganz passabel und macht mir Mut es zukünftig eher wieder zur Regel werden zu lassen.
Ein anderer Drachenflieger baut dort schon ab und ich frage ihn ob er was von dem Zusammenstoß mitbekommen hätte. Er sagt, es seien zwei Drachen gewesen, denn ER wäre mit einem Drachen(!) zusammengestoßen!! Mein vermutlich ziemlich verdutztes Gesicht hättet ihr sehen müssen. Er konnte nach dem Zusammenstoß weiter fliegen und sicher landen, wenn auch mit etwas lädiertem Trapez.


Bilder groß

   

Tom's Flugbuch v0.9 vom 15.08.2014